Wir unterstützen das Projekt “Windenergie” und fördern die nachhaltige Entwicklung in den Ländern des globalen Südens, damit der Fortschritt nicht allein auf fossilen Energien beruhen muss.

Sauberer Strom, Bildung und Arbeitsplätze

Der Energieversorger PT Energi Bayu Jeneponto (EBJ) hat ein 72-MW-Windkraftprojekt im Bezirk Jeneponto in der Provinz Südsulawesi errichtet. Mit 20 Windturbinen von je 3,6 MW erzeugt das Kraftwerk sauberen Strom, der in das indonesische Stromnetz fließt und hilft, Versorgungsdefizite zu reduzieren. Das Projekt bringt Investitionen in die Region, die sonst nicht möglich gewesen wären. Es trägt zur Verbesserung der regionalen Infrastruktur bei und fördert die Entwicklung des ländlichen Raums.

Windenergie Jeneponto, Indonesien climatepartner.com/ 1260
Windenergie Jeneponto, Indonesien climatepartner.com/ 1260

EBJ hat ein Gemeindezentrum gebaut, in dem Schulungen stattfinden, die den Gemeindemitgliedern helfen, ihr Einkommen zu verbessern. So finden etwa Programme für Landwirtschaft, KMUs wie Handwerk, Kochen und Kompostieren statt. EBJ hat auch eine Baumschule entwickelt, um Saatgut für die Baumpflanzungsinitiativen der Gemeinde bereitzustellen. Zudem wurden öffentliche Mehrzweckräume für Gemeindeveranstaltungen in vier Dörfern rund um das Projekt zur Verfügung gestellt. Durch die Schaffung von lokalen Arbeitsplätzen trägt das Projekt zur Armutsbekämpfung bei.

Wie funktioniert Klimaschutz mit Windenergie?

Da Energie aus Wind ohne fossile Brennstoffe erzeugt wird, gilt sie als emissionsfrei. Der Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung ist essenziell, um die globale Erwärmung aufzuhalten und langfristig die Energieversorgung zu sichern. Die Menge der eingesparten Emissionen in einem Windkraftprojekt wird anhand der so genannten Baseline-Methode berechnet: Wie viel CO2 würde die gleiche Menge Energie mit dem üblichen Strommix der Region verursachen?

Windenergie Jeneponto, Indonesien climatepartner.com/ 1260